© Iakov Kalinin - Fotolia.com (2)
[Ernährung] [Inhalt] [Naehrstoffe] [freie Radikale] [Energiebilanz] [individuelle Ernährung] [Diät] [alternative Ernährungsformen] [Nahrungsergaenzungen] [Ernaehrungspyramide] [Lebensmittel] [Salmonellen] [Säuren Basen] [Rezepte] [Fragen] [Kontakt]
[Ernährung]
[Auflaeufe]
[Desserts]
[Eierspeisen]
[Fischgerichte]
[Fleischgerichte]
[Grillgerichte]
[Meeresfrüchte]
[Ofengerichte]
[Pasta]
[Pizza]
[Salate]
[Soßen]
[Suppen]
[Anfaenger]
[Schnelle Küche]
[Preiswerte Gerichte]
[Restekueche]
[Singlekueche]
[Mikrowellengerichte]
[Fertiggerichte aufpeppen]
[Fondue und Raclett]
[Partygerichte]
[Roemertopf]
[Wok und Pfanne]
[Internationale Küche]
[Alkoholfreie Getränke]
[Brot]
[Kuchen vom Blech]
[Torten]
[Kleingebäck]
[Muffins]
[Waffeln]
[Plaetzchen]
[Weihnachtsgebäck]
[Pralinen]


 

 

 

Klassiker aus der DDR-Küche

Über 20 Jahre ist es nun schon her, dass die Mauer gefallen ist. Das damals eingeschränkte Warensortiment in der DDR ließ die Bürger erfinderisch werden und so gibt es durchaus auch Rezepte, die bis heute gerne auf den Tisch kommen.

Biersuppe

Buletten
Brennnesselsuppe
Steak mit Letscho
Eier in Senfsoße mit Kartoffelpüree
Soljanka
Wurstgulasch
Würzfleisch / Ragout fin
Quarkkeulchen
Karlsbader Schnitten
Leipziger Allerlei
Jägerschnitzel
Weimarer Zwiebelkuchen

 

 

 

 

 

 

 

 

FL468x80

 

Biersuppe

 

4 Scheiben Brot, vorzugsweise Roggenbrot

1 l Bier

4 Eier

2 EL Butter

1 Bund Schnittlauch

Muskatnuss und Salz

1 EL Butter in einer Pfanne zum Schmelzen bringen. Das Brot in Würfel schneiden und in der zerlassenen Butter anbraten. Unter Wenden von beiden Seiten goldbraun braten. Das Brot aus dem Topf nehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Den Schnittlauch waschen, trocknen und in feine Röllchen schneiden.

Das Bier in einem Topf erhitzen und 1 EL Butter dazugeben und kurz aufkochen. Mit frisch geriebener Muskatnuss und Salz würzen und den Topf von der Herdplatte nehmen.

Die Eier aufschlagen und das Eigelb vorsichtig vom Eiweiß trennen. Das Eigelb unter die Suppe ziehen.

Die Suppe in tiefe Teller füllen und die Brotwürfel sowie die Schnittlauchröllchen darauf verteilen.

 

Buletten

500 g Hackfleisch, gemischt
2 Eier
1 Zwiebel
4 EL Paniermehl
2 EL Öl zum Anbraten
Paprikapulver, Pfeffer und Salz

Die Zwiebel schälen und klein schneiden. Das Hackfleisch zusammen mit den Eiern in eine Schüssel geben und mit den Händen gut durchkneten. Nach und nach das Paniermehl unterarbeiten, bis eine geschmeidige Hackfleischmasse entsteht. Die Zwiebelwürfel unter das Hack mischen und mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen. Mit leicht angefeuchteten Händen die Buletten formen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin bei mittlerer Hitze von beiden Seiten knusprig anbraten. Die Buletten mit einem Pfannenwender aus der Pfanne heben und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

 

 

 

 

 

Brennnesselsuppe
 

100 g junge Brennnesseln

150 g Grieß

2 Eier

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 EL Butter

etwas Gemüsebrühe

1 Lorbeerblatt

4 Wacholderbeeren

Paprikapulver und Salz

Die Brennnesseln waschen und fein hacken. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen. Die Zwiebel klein schneiden und den Knoblauch halbieren.

Einen Topf mit 1,5 l Wasser füllen. Zwiebeln, Knoblauch, Lorbeerblatt, Wachholderbeeren hineingeben und mit Paprikapulver und Salz würzen. Das Ganze zum Kochen bringen. Die Brennnesseln in die Brühe geben und bei geringer Wärmezufuhr 10 Minuten köcheln lassen.

Lorbeerblatt, Wacholderbeeren und Knoblauchhälften herausfischen. Den Grieß einstreuen und quellen lassen. Etwas gekörnte Gemüsebrühe dazugeben und die Suppe vom Herd nehmen.

Die Eier und die Butter unterrühren, abschmecken und ggf. nochmals würzen.

 

Steak mit Letscho

4 Schweinesteaks

1 kg Tomaten

1 kg Paprikaschoten, rot, gelb und grün

2 EL Öl

Paprikapulver, Salz und Pfeffer

Tomaten waschen, kreuzweise einritzen, mit heißem Wasser überbrühen, kalt abschrecken und die Haut abziehen. Die Stielansätze entfernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Paprika halbieren, entkernen, waschen, abtrocknen und in schmale Streifen schneiden.

Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und die Paprikastreifen darin 5 Minuten bissfest garen. Die Tomaten dazugeben und 5 Minuten mitschmoren. Wenn die Paprika weich und die Flüssigkeit fast eingekocht ist, wird mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer gewürzt.

Die Steaks ein wenig salzen und pfeffern. In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen und das Fleisch von beiden Seiten darin anbraten. Zusammen mit dem heißen Letscho servieren.

 

Weitere DDR-Klassiker

 

Diese Website durchsuchen:

.