© Iakov Kalinin - Fotolia.com (2)
[Ernährung] [Inhalt] [Naehrstoffe] [freie Radikale] [Energiebilanz] [individuelle Ernährung] [Diät] [alternative Ernährungsformen] [Nahrungsergaenzungen] [Ernaehrungspyramide] [Lebensmittel] [Salmonellen] [Säuren Basen] [Rezepte] [Fragen] [Kontakt]
[Ernährung]
[Inhalt]
[Suche]
[Naehrstoffe]
[freie Radikale]
[Energiebilanz]
[individuelle Ernährung]
[Diät]
[Kontakt]
[alternative Ernährungsformen]
[Nahrungsergaenzungen]
[Ernaehrungspyramide]
[Lebensmittel]
[Salmonellen]
[Umgang mit Lebensmitteln]
[Rezepte]
[Säuren Basen]
[Fragen]


 

 

 

Eierspeisen

Eierspeisen sind Gerichte, die überwiegend aus Eiern bestehen. In der Regel werden Hühnereier verwendet.

Die meisten Eierspeisen sind einfach, preiswert und schnell zuzubereiten. Dafür muss man über keine besonderen Kochkünste verfügen.

Eierspeisen sind sättigend, meist kalorienarm und nährstoffreich. Vor allem hochwertiges Eiweiß, aber auch Mineralstoffe und Vitamine werden dem Körper zur Verfügung gestellt. Wegen des enthaltenen Cholesterins sollte man Eierspeisen jedoch in Maßen verzehren.

Eier kann man kochen, braten oder pochieren. Beliebte Eierspeisen sind Rührei, Spiegelei, Gekochtes Ei, Verlorenes Ei, Russisches Ei, Gefülltes Ei, Omelett, Strammer Max, Kaiserschmarrn, Eierpfannkuchen oder Crêpes.

© elle - Fotolia.com

 

 

FL468x80

 

Aufbewahrung

Frische Eier können im Kühlschrank bis zu 2 Wochen lang aufbewahrt werden. Aber auch noch weitere 3 Wochen danach können sie für Eierspeisen verwendet werden.

Ist das Abpackdatum des Eies nicht bekannt, kann man es in ein Glas mit Wasser geben, ein halber Liter Wasser plus Salz. Anschließend legt man vorsichtig das Ei hinein. Ein altes Ei beginnt an die Oberfläche zu schwimmen. Bei frischen Eiern ist kaum Luft durch die Schale ins Innere gedrungen. Sie bleiben am Boden liegen.

Soll das Ei nicht mit Schale gekocht werden, erkennt man nach dem Aufschlagen des Eies an der Konsistenz des Eigelbs, ob es noch frisch ist. Ist das Eigelb nicht flach und zerlaufen, sondern gewölbt und in Form, zeugt das von Frische.

 

 

 

Zubereitung

Ei trennen

Für die Zubereitung mancher Eierspeisen benötigt man nur Eiweiß oder Eigelb. Hierfür muss das Ei getrennt werden. Die Eierschale am Rand einer Schüssel oder Tasse aufschlagen und vorsichtig aufbrechen. Das Eigelb von einer in die andere Eierschalenhälfte gleiten lassen und das Eiweiß in ein darunter befindliches Gefäß fließen lassen.

Eischnee

Für einige Speisen wird Eischnee als Lockerungsmittel benötigt. Als erstes muss das Eiweiß vom Eigelb getrennt werden. Zum Eiweißschlagen ist  ein hohes Rührgefäß am besten geeignet. Mit einem Schneebesen oder Rührgerät das Eiweiß solange schlagen, bis es steif ist. Rührgeräte und Schüssel müssen absolut frei von Fett und Eigelb sein, da sonst das Eiweiß nicht steif wird. Gut gekühltes Eiweiß oder ein Spritzer Zitronensaft können helfen, dass das Eiweiß schneller steif wird.

Ist der Eischnee so fest, dass ein Messerschnitt sichtbar bleibt, ist es fertig. Den Eischnee sofort weiterverarbeiten, denn wenn er längere Zeit steht, wird er wieder flüssig. Beim Weiterverarbeiten vorsichtig unter die anderen Zutaten bzw. die Speise unterheben.

 

Diese Website durchsuchen:

.