© Iakov Kalinin - Fotolia.com (2)
[Ernährung] [Inhalt] [Naehrstoffe] [freie Radikale] [Energiebilanz] [individuelle Ernährung] [Diät] [alternative Ernährungsformen] [Nahrungsergaenzungen] [Ernaehrungspyramide] [Lebensmittel] [Salmonellen] [Säuren Basen] [Fragen] [Kontakt]

- Ernährung

- Artikelübersicht

Getreideprodukte:

 - Verarbeitung von Getreide
 -
Getreideprodukte
 
- Backwaren
   
- Brot
   
- Dauerbackwaren
   
- Feinbackwaren
   
- Kleingebäck
 
- Bulgur
 
- Couscous
 
- Dunst
 
- Flocken
 
- Getreidekaffee
 
- Getreidekeimöl
 
- Getreidepufferzeugnisse
 
- Getreideschleim
 
- Getreidestärke
 
- Graupen
 
- Grieß
 
- Grütze
 
- Kleie
 
- Malz
  - Mehl
  - Schrot
  - Spirituosen

Die Lebensmittel:

- Nahrungsmittel
- Genussmittel
- Lebensmittelzusatzstoffe
- Fast Food

Nahrungsmittel:

- Fisch
- Fleisch
- Gemüse
- Getreide
- Hülsenfrüchte
- Milch und Milchprodukte
- Obst
- Fette & Öle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Feinbackwaren

Feinbackwaren oder auch Feines Gebäck haben einen wesentlich höheren Fett- und/ oder Zuckergehalt als Brot und Kleingebäck. Feingebäck gibt es in salzigen und süßen Geschmackrichtungen. Je nach Sorte können sie durch weitere Zutaten wie Sahne, Quark, Obst, Rosinen, Mohn oder Nüsse ergänzt werden.

Zum Feingebäck zählen u.a. Kuchen, Torten, Kekse, Waffeln, Blätterteig- oder Hefefeingebäck, aber auch herzhaftes Knabbergebäck sowie Fettgebackenes.

Kuchen

Kuchen gibt es in allen möglichen Formen, Zubereitungsarten und mit vielen unterschiedlichen Zutaten. Meistens hat er einen süßen Geschmack, aber auch herzhafte Varianten, wie Flammkuchen oder Quiche sind möglich.

Kuchen kann beispielsweise aus Hefe-, Mürbe- oder Rührteig bestehen, mit Schokolade oder Zuckerguss überzogen, mit Obst belegt oder mit Nüssen oder Gewürzen verfeinert werden. Kuchen wird auf einem Backblech oder in einer Kuchenform im Backofen gebacken.

Typische Kuchensorten sind Obstkuchen, wie Apfel-, Pflaumen- oder Kirschkuchen, Rührkuchen, wie Marmor-, Sand- oder Nusskuchen, Käsekuchen oder Streuselkuchen.

Auch heute noch wird Kuchen häufig zu Geburtstagen oder feierlichen Anlässen selbst gebacken.

 

FL468x80

Blätterteiggebäck

Blätterteig ist locker und leicht, jedoch mit viel Butter. Durch mehrmaliges Ausrollen und Zusammenschlagen mit Butter oder Margarine wird aus dem Teig ein mehrlagiger Ziehteig. Dieser Herstellungsprozess ist relativ aufwendig. Aus diesem Grund wird im Haushalt heutzutage gern auf fertigen Blätterteig zurückgegriffen.

Da Blätterteig an sich relativ geschmacksneutral ist, bildet er eine gute Grundlage sowohl für süße als auch herzhafte Speisen. Zu den bekanntesten zählen u.a. Blätterteigtaschen, gefüllt mit Äpfeln oder Quark, Strudel, Schweinsohren, Pasteten, und Käsegebäck. Auch als Boden für Kuchen oder zum Einschlagen von Fleisch- oder Wurstgerichten ist Blätterteig gut geeignet.

Hefefeingebäck

Auch Hefeteig wir durch mehrmaliges Ausrollen und Falten mit Fett, wie Butter oder Margarine, hergestellt. Wie der Name bereits verrät, wird hier jedoch Hefe dazugegeben. Dadurch wird der Teig besonders luftig und leicht.

Croissants, Franzbrötchen, Stollen, Plundergebäck, Hefe-, Nuss- und Mohnzopf sind bekannte Hefefeinbackwaren.

 

Fettgebackenes

Fettgebackenes wird nicht im Backofen, sondern in einem Kochgefäß mit heißem Fett ausgebacken. Brandteig, Hefeteig oder Rührteig eignen sich zum Ausbacken in Fett. So lassen sich leicht Spritzgebäck, Krapfen, Mutzenmandeln, Quarkbällchen, Pfannkuchen oder Schmalzgebäck herstellen.

Man sollte drauf achten, dass das Fett nicht alt ist und die ausreichende Temperatur hat. Das Gebäck möglichst frisch verzehren, denn dann schmeckt es besser und ist auch leichter bekömmlich. Sofern es am nächsten Tag verzehrt wird, empfiehlt es sich, das Gebäck nochmal aufzuwärmen, dann ist das Fett besser bekömmlich und das Gebäck schmackhafter. 

Diese Website durchsuchen:

© mrslevite - Fotolia.com

Torte

Im Prinzip ist eine Torte ebenfalls ein feiner Kuchen. Sie besteht aus mehrere Schichten und wird nach dem Backen mit Buttercreme, geschlagener Sahne, Quark, Pudding, Früchten, Nüssen, Marzipan oder Marmelade gefüllt.

Torten werden oft aus Biskuit oder Mürbeteig hergestellt. Sie können mit Gewürzen, Kaffee oder Spirituosen aromatisiert werden. Als Verzierung können Creme, Sahne, Zuckerguss, Schokolade, Nüsse, Früchte oder geformte Marzipanmasse dienen.