© Iakov Kalinin - Fotolia.com (2)
[Ernährung] [Inhalt] [Naehrstoffe] [freie Radikale] [Energiebilanz] [individuelle Ernährung] [Diät] [alternative Ernährungsformen] [Nahrungsergaenzungen] [Ernaehrungspyramide] [Lebensmittel] [Salmonellen] [Säuren Basen] [Rezepte] [Fragen] [Kontakt]
[Ernährung]
[Inhalt]
[Suche]
[Naehrstoffe]
[freie Radikale]
[Energiebilanz]
[individuelle Ernährung]
[Diät]
[Kontakt]
[alternative Ernährungsformen]
[Nahrungsergaenzungen]
[Ernaehrungspyramide]
[Lebensmittel]
[Salmonellen]
[Umgang mit Lebensmitteln]
[Rezepte]
[Säuren Basen]
[Fragen]


 

 

 

Der richtige Umgang mit Lebensmitteln

Garverfahren zur Zubereitung von Lebensmitteln und Speisen

Es gibt verschiedene Garmethoden bzw. Garverfahren, durch die Lebensmittel zubereitet und dadurch genießbar, schmackhaft oder länger haltbar gemacht werden können.

Feuchte Hitze

Einige Garverfahren, wie Kochen, Dünsten und Dämpfen, werden in feuchter Hitze durchgeführt. Dabei werden die Lebensmittel entweder in Wasser oder Wasserdampf gegart. Das Wasser kann auch mit Kräutern und Gewürzen aromatisiert werden oder durch andere Flüssigkeiten, wie Brühe, Fond oder Wein ersetzt werden.

 

FL468x80

Schonende Zubereitung

Am schonendsten werden die Lebensmittel beim Dünsten und Dämpfen zubereitet. Hierbei wird in wenig Flüssigkeit oder Wasserdampf gegart. Voraussetzung ist ein gut schließender Deckel, damit der Wasserdampf nicht entweichen kann.

Der Eigengeschmack und der Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen bleiben weitestgehend erhalten. Diese Garmethoden sind für eine fett- oder kalorienreduzierte Ernährung geeignet, weil bei der Zubereitung auf die Zugabe von Fett verzichtet werden kann.

 

Grundsätzlich sollte man bei allen Garmethoden auf die richtige Temperatur achten. Die Lebensmittel sollten solange wie nötig und so kurz wie möglich gegart werden, um den Nährstoffverlust möglichst gering zu halten und die optimale Konsistenz zu erreichen.

Dämpfen

 

Trockene Hitze

Des Weiteren gibt es trockene Garmethoden, wie Backen, Braten und Grillen. Hierbei wird in trockener Hitze ohne die Zugabe von Wasser gegart. In manchen Fällen wird jedoch Bratfett oder Öl hinzugefügt. Um den Fettgehalt niedrig zu halten, sollte mit dem Fett sparsam umgegangen werden. Zusätzlich kann man die Speisen nach dem Garen auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Backen
Braten
Dämpfen
Dünsten
Frittieren
Grillen
Kochen
Pochieren
Schmoren

Diese Website durchsuchen:

Umgang mit Lebensmitteln
Einkauf von Lebensmitteln
Lagerung von Lebensmitteln
Fachbegriffe bei der Zubereitung