© Iakov Kalinin - Fotolia.com (2)
[Ernährung] [Inhalt] [Naehrstoffe] [freie Radikale] [Energiebilanz] [individuelle Ernährung] [Diät] [alternative Ernährungsformen] [Nahrungsergaenzungen] [Ernaehrungspyramide] [Lebensmittel] [Salmonellen] [Säuren Basen] [Rezepte] [Fragen] [Kontakt]
[Ernährung]
[Inhalt]
[Suche]
[Naehrstoffe]
[freie Radikale]
[Energiebilanz]
[individuelle Ernährung]
[Diät]
[Kontakt]
[alternative Ernährungsformen]
[Nahrungsergaenzungen]
[Ernaehrungspyramide]
[Lebensmittel]
[Salmonellen]
[Umgang mit Lebensmitteln]
[Rezepte]
[Säuren Basen]
[Fragen]


 

 

 

Getreideprodukte und Beilagen als Teil der täglichen Ernährung

Den drittwichtigsten Platz in der Ernährungspyramide nehmen die Getreideprodukte und Beilagen ein.

Brot2-2Zu ihnen gehören unter anderem Brot, Brötchen, Müsli, Getreideflocken, Körnermischungen, aber auch Nudeln, Reis, Hülsenfrüchte und Kartoffeln.

Sie zählen als Grundnahrungsmittel und sind bereits seit Jahrtausenden von wichtiger Bedeutung für die menschliche Ernährung. Die Deutsch Gesellschaft für Ernährung empfiehlt mindesten 50/% der täglichen Energiezufuhr in Form von Kohlenhydraten zu decken.

 

Einfachzucker, Zweifach-, Mehrfach-, Vielfachzucker

Man unterscheidet nach der Anzahl der Zuckermoleküle und ihren Bindungen in Einfachzucker, Zweifach-, Mehrfach- und Vielfachzucker. Zu den Einfachzuckern gehören Frucht- und Traubenzucker. Die Zweifachzucker sind unter anderem im Haushalts- und Milchzucker enthalten. Vielfachzucker kommen in freier Form nur in pflanzlichen Lebensmitteln, wie Hülsenfrüchten, vor. Zu den Mehrfachzuckern zählt die Stärke, die beispielsweise in Kartoffel und Getreide enthalten und für die Energiegewinnung unseres Körpers von großer Bedeutung ist.

Einfachzucker werden relativ rasch über den Dünndarm ins Blut aufgenommen und lassen den Blutzuckerspiegel schnell und stark ansteigen. Das von der Bauchspeicheldrüse ausgeschüttete Insulin befördert den Zucker in die Körperzellen und der Blutzuckerspiegel sinkt relativ schnell wieder, so dass man bereits nach kurzer Zeit wieder Hunger verspürt. Empfehlenswerter sind hier also die ballaststoffreichen Stärkeprodukte. Der darin enthaltene langkettige Mehrfachzucker wird erst allmählich im Darm gespalten und langsamer vom Blut aufgenommen. Die Bauchspeicheldrüse wird geschont und das Sättigungsgefühlt hält länger an.

 

FL468x80

Ernährungsempfehlung

Bei der täglichen Ernährung sollten Kohlenhydrate vorzugsweise durch komplexe Kohlenhydrate (Mehrfachzucker) in Form von stärkehaltigen und ballaststoffreichen Lebensmittel aufgenommen werden. Zu ihnen zählen unter anderem Vollkornbrot, -nudeln, -reis, Hülsenfrüchte und Kartoffeln.

Heutzutage wird Getreide leider hauptsächlich geschält und als Weißmehl verwendet. Und auch bei poliertem Reis wird die Randschicht entfernt. Doch diese Produkte enthalten leider viele, leere Kalorien, denn gerade die Randschicht der Körner ist reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen. Deshalb sollte man Vollkornprodukten den Vorrang geben. Hierbei wird das ganze - also  volle - Korn verarbeitet. Erstrebenswert ist ein Vollkornanteil von etwa 50%.

Vermieden werden sollten Produkte die viel Einfachzucker enthalten, wie Süßigkeiten, Kuchen, Kekse, Honig, Ketchup und süße Getränke. Auch stark gezuckerte Frühstückszerealien, wie Cornflakes oder Müsli, Milchschnitten oder Müsliriegel gehören auf Grund des hohen Zucker- und zum Teil auch Fettanteils nicht in diese Lebensmittelgruppe, sondern eher an die Spitze der Ernährungspyramide, zu den Süßigkeiten. Wird der tägliche Bedarf größtenteils durch zuckerhaltige statt stärkehaltige Lebensmitteln gedeckt, landen die Kohlenhydrate ganz schnell auf den Hüften. Ein Überschuss an Kohlenhydraten wird nämlich in Fett umgewandelt und in Depotfett gespeichert. Ebenso sollten fettreiche Kartoffelprodukte, wie Pommes frites, Kroketten oder Reibekuchen gemieden werden. Sie gehören wegen ihres hohen Fettanteils eher in die Kategorie Öle und Fette.

Diese Website durchsuchen:

Inhaltsstoffe und Gesundheitswert

Getreide enthält einen Großteil der zum Leben notwendigen Nähr- und Vitalstoffe, wie Kohlenhydrate, Eiweiße, Fette, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.

Die Kohlenhydrate aus Getreide, Getreideprodukten und Kartoffeln sind wichtige Energielieferanten für unseren Körper. Sie dienen Muskeln, roten Blutkörperchen, Gehirnzellen und Nerven als Langzeitenergiequelle und sind notwendig zur Aufrechterhaltung des Wasser- und Elektrolythaushalts. Komplexe Kohlenhydrate sind Bestandteil von Knochen, Bindegewebe und Sehnen.

Die in Getreide/ Getreideprodukten enthaltenen Ballaststoffe dienen dem Körper nicht zur Energiegewinnung, denn sie können durch ihre Verdauungsenzyme nicht abgebaut werden. Sie erhöhen jedoch das Sättigungsgefühl, regen die Darmtätigkeit an, beugen Verstopfung und Magen-Darm-Erkrankungen vor.

Ben Higham - Fotolia