© Iakov Kalinin - Fotolia.com (2)
[Ernährung] [Inhalt] [Naehrstoffe] [freie Radikale] [Energiebilanz] [individuelle Ernährung] [Diät] [alternative Ernährungsformen] [Nahrungsergaenzungen] [Ernaehrungspyramide] [Lebensmittel] [Salmonellen] [Säuren Basen] [Rezepte] [Fragen] [Kontakt]

 

 

 

- Ernährung

- Artikelübersicht

Kontakt


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gibt es gute oder schlechte Lebensmittel?

Mittlerweile bietet uns die Nahrungsmittelindustrie weit über 50000 Produkte für unsere Ernährung an. Eine einheitliche Einteilung dieser Produkte nach gesundheitlichen Kriterien ist nicht in Sicht. Sollte die angestrebte Einteilung nach den Ampelfarben in nächster Zukunft erfolgen, wäre das ein erster Schritt in die richtige Richtung.

Welche Lebensmittel uns gut tun und welche wir nicht oder nur in geringen Mengen verzehren sollten, ist im Groben ja bekannt. Problematisch wird die Einordnung von Fertigprodukten. Hier sind häufig erwünschte und nicht erwünschte Zutaten gleichermaßen verarbeitet und eine Einteilung daher schwierig.

Wer also auf Nummer sicher gehen möchte, sollte so oft wie möglich auf den Verzehr von Fertigprodukten verzichten. Kaufen Sie stattdessen lieber Grundnahrungsmittel und bereiten Sie Ihre Speisen selbst zu.

 

FL468x80

Auch die Verwendung gering verarbeiteter Bio-Produkte stellt eine hohe Qualität der Lebensmittel sicher.

Versuchen Sie, die Mahlzeiten schonend und möglichst natürlich zuzubereiten. So bleibt der größte Teil der Nährstoffe erhalten.

Ob Lebensmittel gut oder schlecht sind, lässt sich also nicht pauschal festlegen. Insbesondere die Menge hat hier einen entscheidenden Einfluss

 

Diese Website durchsuchen: