© Iakov Kalinin - Fotolia.com (2)
[Ernährung] [Inhalt] [Naehrstoffe] [freie Radikale] [Energiebilanz] [individuelle Ernährung] [Diät] [alternative Ernährungsformen] [Nahrungsergaenzungen] [Ernaehrungspyramide] [Lebensmittel] [Salmonellen] [Säuren Basen] [Rezepte] [Fragen] [Kontakt]
[Ernährung]
[Auflaeufe]
[Desserts]
[Eierspeisen]
[Fischgerichte]
[Fleischgerichte]
[Grillgerichte]
[Meeresfrüchte]
[Ofengerichte]
[Pasta]
[Pizza]
[Salate]
[Soßen]
[Suppen]
[Anfaenger]
[Schnelle Küche]
[Preiswerte Gerichte]
[Restekueche]
[Singlekueche]
[Mikrowellengerichte]
[Fertiggerichte aufpeppen]
[Fondue und Raclett]
[Partygerichte]
[Roemertopf]
[Wok und Pfanne]
[Internationale Küche]
[Alkoholfreie Getränke]
[Brot]
[Kuchen vom Blech]
[Torten]
[Kleingebäck]
[Muffins]
[Waffeln]
[Plaetzchen]
[Weihnachtsgebäck]
[Pralinen]


 

 

 

Indonesische Küche

Ebenso wie in der chinesischen und japanischen Küche gilt auch in Indonesien Reis als Grundnahrungsmittel, aber auch Maniok ist weit verbreitet.
Als Inselstaat spielen Fisch und Meeresfrüchte natürlich eine wichtige Rolle, aber auch Fleisch, vor allem Hühnerfleisch wird viel gegessen.
Besonders beliebt sind Satay, auf Spießen gegrilltes Fleisch, und Nasi Goreng, gebratener Reis .

Ananas-Curry
Fisch Balinesischer Art
Frittierter Tofu
Garnelen in Kokoscreme
Gebratene Nudeln
Gemüsesalat
Gemüse-Kokos-Curry
Nasi Goreng
Kofta-Satay

 

 

 

 

 

 

 

FL468x80

 

Ananas-Curry

 

1 Ananas

4 Kemirinüsse

2 Frühlingszwiebeln

1 TL Kardamomsamen

1 TL Koriandersamen

1 TL Kreuzkümmelsamen

1 TL Sambal Oelek

2 TL Ingwer, frisch gerieben

1 EL Minze, frisch gehackt

½ TL Gewürznelken

2 EL Öl

 

Die Ananas schälen und halbieren, den Strunk entfernen und das Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in 1 – 2 cm lange Stücke schneiden. Die Kemirinüsse grob hacken.

 

Gewürznelken, Kreuzkümmel, Koriander und Kardamom im Mörser zerstoßen.

Das Öl in einem Topf erhitzen, Frühlingszwiebeln, Kemirinüsse und Ingwer darin anbraten. Die mit dem Mörser zerstoßene Gewürzmischung drüberstreuen und bei geringer Wärmezufuhr 3 Minuten braten. Währenddessen regelmäßig umrühren. Mit Wasser ablöschen, Ananas, Minze und  Sambal Oelek hinzufügen und das Ganze kurz aufkochen. Bei mittlerer Hitze 10 Minuten zugedeckt garen.

 

Ananas-Curry eignet sich sehr gut als Beilage zu Grillfleisch.

 

 

 

 

 

Fisch Balinesischer Art

 

750 g Fischfilet, beispielsweise Lengfisch

3 Frühlingszwiebeln

4 rote Schalotten

2 rote Chilischoten

1 Stück Ingwer, etwa 2 cm

Zitronengras, 2,5 cm vom weißen Teil

½ TL Garnelenpaste

2 EL Kecap Manis

1 EL brauner Zucker

2 TL Limettensaft

Salz und Pfeffer

Öl zum Braten

 

Den Fisch in mundgerechte Würfel schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Schalotten waschen, die äußere Schale abziehen und den Rest in feine Scheiben schneiden. Die Chilischoten waschen, abtrocknen, entkernen und fein hacken. Den Ingwer schälen und fein reiben. Die Frühlingszwiebeln und das Zitronengras putzen, waschen und fein hacken.

 

Soviel Öl in eine große Pfanne gießen, dass sie etwa 2 cm hoch gefüllt ist. Das Öl erhitzen und den Fisch bei starker Hitze portionsweise darin 4 Minuten rundum knusprig braten. Den Fisch aus der Pfanne heben, auf Küchenpapier abtropfen lassen und im vorgeheizten Backofen warm halten.

 

2 EL Öl aus der Pfanne in einem kleinen Topf erhitzen und Schalotten, Chilis, Ingwer, Zitronengras und Garnelenpaste bei mittlerer Wärmezufuhr 3 Minuten andünsten. Mit 120 ml Wasser ablöschen und Kacap Manis und braunen Zucker hinzufügen. Die Soße erhitzen und eindicken lassen. Zum Schluss Frühlingszwiebeln und Limettensaft unterrühren. Den Fisch Balinesischer Art auf Tellern anrichten und mit der Soße beträufeln.

 

 

Frittierter Tofu

 

380 g Tofu, fest

90 g Reismehl

1 Knoblauchzehe

Koriander, gemahlen

Kardamom, gemahlen

Öl zum Frittieren

 

Den Tofu abtropfen lassen und in Scheiben schneiden, 1 cm dick. Den Knoblauch schälen und durch die Knoblauchpresse drücken.

 

Reismehl mit 125 ml Wasser zu einer Paste verrühren, Knoblauch, 2 TL Koriander und 1 TL Kardamom untermischen.

 

Das Öl in einer Fritteuse oder einem großen Topf erhitzen. Die Tofuscheiben in der Würzpaste wenden und portionsweise in dem heißen Öl bei mittlerer Hitze 2 Minuten knusprig frittieren. Mit einer Schaumkelle aus der Fritteuse heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

 

Frittierter Tofu schmeckt besonders gut mit Chili- oder Sojasoße sowie Pfannengemüse.

 

Weitere indonesische Rezepte

 

Diese Website durchsuchen:

.