© Iakov Kalinin - Fotolia.com (2)
[Ernährung] [Inhalt] [Naehrstoffe] [freie Radikale] [Energiebilanz] [individuelle Ernährung] [Diät] [alternative Ernährungsformen] [Nahrungsergaenzungen] [Ernaehrungspyramide] [Lebensmittel] [Salmonellen] [Säuren Basen] [Fragen] [Kontakt]

- Ernährung

- Artikelübersicht

Individuelle Ernährung:

Ernährung Schwangerschaft
- Ernährung in der Stillzeit
- Babynahrung
 
- Muttermilch / Stillen
 
- Fläschchennahrung
 
- Beikost
   
- Fertigbrei / selber kochen?
   
- Tipps zur Beikost
- Ernährung für Kinder
 
- Kinderernährung
 
- Ernährung für Schulkinder
 
- Übergewicht bei Kindern

- Ernährung bei Allergien
 
- Nahrungsmittelallergien
- Ernährung für Senioren
- vegetarische Ernährung

- Ernährung für Sportler
 
- Ernährungsphasen
 
- Sport & Eiweiß
 
- Sport & Kohlenhydrate
 
- Sport & Fette
 
- Sport & Vitamine
 
- Sport & Mineralstoffe
 
- Sport & Spurenelemente

Kontakt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kinderernährung - Energie- und Nährstofflieferanten

Nährstoffe

Eine ausreichende Versorgung mit allen lebenswichtigen Nährstoffen wird durch eine gemischte, gesunde Kost gewährleistet. Viel Obst und Gemüse, Vollkornprodukte, Milch und Milchprodukte, Fleisch und Fisch sowie Kartoffeln sollten im entsprechenden Verhältnis auf jedem Speiseplan enthalten sein.

Obst und Gemüse zählen zu den gesündesten und wertvollsten Lebensmitteln. Sie enthalten wichtige Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, sekundäre Pflanzenstoffe und Ballaststoffe. Die Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung „5 Portionen pro Tag“ gilt auch für Kinder. Als Portionsgröße gilt die eigene Hand. So wachsen die Portionen, wie die Hände, mit dem Alter. Ideal sind 2 Portionen Obst und 3 Portionen Gemüse. Eine Portion täglich kann ab und zu auch durch ein Glas Saft ersetzt werden.

 

FL468x80

Milch und Milchprodukte, wie Käse, Quark oder Joghurt sind wichtige Kalziumlieferanten. Kalzium ist in der Kinderernährung besonders wichtig für feste Knochen und gesunde Zähne.

Helle Getreideprodukte sind häufig aus Weißmehl hergestellt und enthalten viele leere Kalorien. Wesentlich mehr Nährstoffe sind in Vollkornprodukten, wie Vollkorbrot, -reis und -nudeln, enthalten. Sie sind aus dem vollen Korn hergestellt und reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen.

Fleisch und Fisch sind wichtige Eiweißlieferanten. Dies wird für den Aufbau von Muskeln, Organen, Haaren und Nägeln benötigt. Zudem versorgt es den Körper mit dem für die Blutbildung und den Sauerstofftransport benötigten Eisen. Salzwasserfische liefern wertvolles Jod und fettreicher Seefisch ungesättigte Omega-3-Fettsäuren. 2 – 3 Mal Fleisch, 2 – 3 Mal Wurst und 1- 2 Mal Fisch können auf den wöchentlichen Speiseplan. Mageres Fleisch, wie Filet und Geflügel, sowie fettarme Wurstsorten, wie Lachsschinken oder Putenbrust  sind zu bevorzugen.

Eier enthalten hochwertiges Eiweiß, das fast zu 100% im menschlichen Körper verwertet werden kann. Außerdem versorgen sie den Körper mit wichtigen Vitaminen sowie Kalzium und Eisen. Jedoch stecken in ihnen auch viel Fett und Cholesterin. 2 – 3 Eier pro Woche sind kein Problem. Bereits verarbeitete Eier in Omeletten oder Kuchen sollten jedoch mit berücksichtigt werden.

 

Trinken

Kinder haben bereits einen sehr hohen Flüssigkeitsbedarf. Zwischen 0,7 und 1 Liter Flüssigkeit sollte ein Kind zusätzlich trinken. An heißen Tagen, bei viel Bewegung oder Fieber besser mehr. Im Spiel oder beim Toben wird das Trinken schnell vergessen. In diesen Fällen sollten Eltern ihr Kind regelmäßig daran erinnern. Im Kleinkindalter sollten Kinder nicht mehr aus Flaschen trinken, sondern bereits frühzeitig an Becher oder Glas gewöhnt werden.

Am besten geeignet sind Leitungswasser (vorausgesetzt im Haus sind keine Bleirohre), Mineralwasser, ungesüßte Früchte- und Kräutertees oder auch stark verdünnte Fruchtsäfte.

Reine Säfte, Eistee, Limonaden oder ähnliche zuckerhaltige Getränke sind als Durstlöscher ungeeignet, denn sie enthalten viele Kalorien und Zucker und sind zudem noch schlecht für die Zähne. Milch ist ein Lebensmittel und somit zum Durstlöschen ebenfalls nicht geeignet. Koffeinhaltige Getränke, wie Cola, Getränkemischungen mit Grün- oder Schwarzteeanteil oder Kaffee gehören nicht in die Kinderernährung.

Diese Website durchsuchen:

Kalorien

Die tägliche Kalorienmenge hängt von der Aktivität und dem Gewicht des Kindes ab. Sie beträgt bei Klein- und Vorschulkindern im Durchschnitt zwischen 1.000 und 1.500 Kalorien. Ernähren wir unser Kind auf Dauer zu kalorienreich, wird es die nicht verbrannten Kalorien als Fett speichern. Zusammen mit Bewegungsmangel ist dies die Hauptursache für Übergewicht.

 

Trinken Kind