© Iakov Kalinin - Fotolia.com (2)
[Ernährung] [Inhalt] [Naehrstoffe] [freie Radikale] [Energiebilanz] [individuelle Ernährung] [Diät] [alternative Ernährungsformen] [Nahrungsergaenzungen] [Ernaehrungspyramide] [Lebensmittel] [Salmonellen] [Säuren Basen] [Fragen] [Kontakt]

- Ernährung

- Artikelübersicht

Gemüse:

  - Artischocken
 
- Brokkoli
 
- Kohl
 
- Kopfsalat / Blattsalat
 
- Karotten
  - Süßkartoffeln
 
- Zwiebeln

Hülsenfrüchte:

  - Bohnen
 
- Erbsen
 
- Erdnüsse
 
- Kichererbsen
 
- Linsen
 
- Sojabohnen

Die Lebensmittel:

- Nahrungsmittel
- Genussmittel
- Lebensmittelzusatzstoffe
- Fast Food

Nahrungsmittel:

- Fisch
- Fleisch
- Gemüse
- Getreide
- Hülsenfrüchte
- Milch und Milchprodukte
- Obst
- Fette & Öle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kohl - Gemüse in der täglichen Ernährung

Kohl liefert reichlich Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien und hat somit einen sehr guten Nährwert. Dies und die Vielzahl der enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe und bioaktiven Substanzen sorgen darüber hinaus für eine gesundheitsfördernde Wirkung dieses Gemüses.

Bereits eine Portion Kohl in der Woche senkt das Risiko einer Darmkrebserkrankung stark. Für eine gesunde Ernährung werden zwei bis drei Portionen Kohl in der Woche empfohlen.

Zu den beliebtesten Kohlsorten zählen Blumenkohl, Brokkoli, Rosenkohl, Weißkohl, Rotkohl, Grünkohl und Wirsingkohl. Kohl kann als Beilage zu einer Vielzahl von Gerichten mit Fisch oder Fleisch serviert werden. Er findet auch Verwendung in Suppen, Aufläufen oder Salaten.

 

FL468x80

Gesundheitswert

Kohl ist ein sehr gesundheitsförderndes Nahrungsmittel. Der regelmäßige Verzehr von Kohl verringert das Risiko verschiedener Krebserkrankungen und kardiovaskulärer Erkrankungen wie Schlaganfall, Katarakte oder Herzinfarkt.

Grünkohl ist insbesondere vor und während der Schwangerschaft aufgrund seines hohen Gehalts an Folsäure zu empfehlen.

Die Verdauung und der Aufbau einer gesunden Darmflora wird durch rohes Sauerkraut gefördert.

 

Hauptnährstoffe

Kohlgemüse ist reich an B-Vitamien, Folsäure, Beta-Carotin, Vitamin C und E. Zu den wichtigsten enthaltenen Mineralstoffen zählen Kalium, Kalzium und Eisen. Die Mengen sind abhängig von der jeweiligen Kohlsorte.

Diese Website durchsuchen:

Zubereitung und Lagerung

Kohl lässt sich auf viele Arten zubereiten und die vielen verschiedenen Sorten ermoglichen eine abwechslungsreiche Ernährung.

Kohl kann als Rohkost verwendet werden, ist aber recht schwer verdaulich. Verdauungsfördernde Kräuter und Gewürze wie Fenchel oder Kümmel sollten dann zu Einsatz kommen.

Ansonsten kann man die Kohlsorten auch dünsten, schmoren oder braten.

Kohl sollte immer frisch gekauft und zeitnah verzehrt werden. Wer den gesamten Kohl inklusive der äußeren Blätter verwenden möchte, sollte auf ökologischen Anbau achten.