© Iakov Kalinin - Fotolia.com (2)
[Ernährung] [Inhalt] [Naehrstoffe] [freie Radikale] [Energiebilanz] [individuelle Ernährung] [Diät] [alternative Ernährungsformen] [Nahrungsergaenzungen] [Ernaehrungspyramide] [Lebensmittel] [Salmonellen] [Säuren Basen] [Rezepte] [Fragen] [Kontakt]
[Ernährung]
[Inhalt]
[Suche]
[Naehrstoffe]
[freie Radikale]
[Energiebilanz]
[individuelle Ernährung]
[Diät]
[Kontakt]
[alternative Ernährungsformen]
[Nahrungsergaenzungen]
[Ernaehrungspyramide]
[Lebensmittel]
[Salmonellen]
[Umgang mit Lebensmitteln]
[Rezepte]
[Säuren Basen]
[Fragen]


 

 

 

Kuchen vom Blech

Streuselkuchen mit Kirschen Apfelkuchen mit Decke

Hefekuchen mit Pflaumen

Mandarinen-Kokos-Kuchen

Stachelbeerkuchen mit Kokosraspeln
Pudding-Kirsch-Schnitten

Birnenkuchen mit Nuss

Spiegeleierkuchen

Papageienkuchen

Mandarinen-Sahne-Kuchen

Zitronencremekuchen

Gefüllter Bienenstich

Butterkuchen

Rhabarber-Quark-Kuchen

Mohnkuchen

Käsekuchen mit Mandarinen
Eierschecke
Aprikosen-Quark-Kuchen
Sägespänekuchen

 


 

 

 

 


 

 

 

 

 


FL468x80

Streuselkuchen mit Kirschen

1 kg Sauerkirschen

600 g Mehl

400 g Butter, weich

300 g Zucker

80 ml Milch

5 Eier

1 Päckchen Vanillezucker

1 TL Backpulver

Salz

 

Die Sauerkirschen waschen, gut abtropfen lassen und entsteinen.

Für den Teig 250 g Butter, 150 g Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz mit einem Schneebesen oder einem elektrischen Handrührgerät cremig schlagen.

Die Eier unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unter den Teig rühren.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig draufstreichen. Die Kirschen gleichmäßig darauf verteilen und leicht in den Teig drücken.

Für die Streusel 150 g Butter, 200 g Mehl und 150 g Zucker zu einem krümeligen Teig verkneten und die Streusel auf den Kirschen verteilen.

Das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und den Kuchen bei 180 °C (160 °C Umluft)  35 Minuten backen.

 

 

 

Apfelkuchen mit Decke

1,5 kg Äpfel

400 g Mehl

350 g Butter, 250 g davon weich, 100 g kalt

330 g Zucker

250 g Sahne

75 g Mandelblättchen

75 ml Zitronensaft

3 Eier

1 Päckchen Vanillezucker

1 TL Backpulver

Salz

 

Für den Kuchenboden 100 g kalte Butter mit 200 g Mehl, 100 g Zucker, 1 Ei, Backpulver und einer Prise Salz vermischen und zu einem glatten Teig verkneten. Die Schüssel abdecken und den Teig mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Für die Kuchendecke 250 g weiche Butter und 200 g Zucker sowie Vanillezucker mit einem Schneebesen oder einem elektrischen Handrührgerät cremig schlagen. 2 Eier unterrühren. 200 g Mehl abwechselnd mit Sahne und 1 EL Zitronensaft unter den Teig rühren.

Die Äpfel schälen und achteln. Das Kerngehäuse entfernen und die Achtel umgehend mit dem Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.

Den Kuchenbodenteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech ausrollen, die Apfelstücke darauf verteilen und mit dem Rührteig bestreichen. Den restlichen Zucker und die Mandelblättchen drüberstreuen.

Den Kuchen in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 180 °C (160 °C Umluft) 50 Minuten – 1 Stunde backen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

 

Hefekuchen mit Pflaumen

2 kg Pflaumen

375 g Mehl

60 g Butter, weich

50 g Zucker

30 g Hefe

150 ml Milch

1 Ei

3 EL Hagelzucker

Salz

Zimt

 

Die Pflaumen waschen, abtropfen lassen bzw. abtrocknen, halbieren und die Kerne entfernen.

Milch und Butter in einem kleinen Topf erwärmen. Mehl, Ei, ½ TL Zimt und eine Prise Salz in einer großen Schüssel mischen. Hefe und Zucker dazugeben, die warme Butter-Milch drübergießen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Die Schüssel abdecken und den Teig an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Nach 15 Minuten einmal kräftig durchkneten.

Den Hefeteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech ausrollen und mit den Pflaumenhälften dachziegelartig belegen. Anschließend nochmals 15 Minuten gehen lassen.

Den Pflaumenkuchen in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 200 °C (180 °C Umluft) 25 Minuten backen. Den Hefekuchen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und vor dem Servieren mit Hagelzucker bestreuen.

 

 

 

Mandarinen-Kokos-Kuchen

375 g Mehl

300 g Zucker

275 g Butter, weich

200 g Schmand

120 g Kokosraspeln

100 ml Milch

4 kleine Dosen Mandarinen

7 Eier

1 Päckchen Vanillezucker

2 EL Kakao

1 TL Backpulver

 

Die Mandarinen abgießen und in einem Sieb abtropfen lassen.

Für den Kuchenboden 225 g Butter, 125 g Zucker sowie 1 Päckchen Vanillezucker mit einem Schneebesen oder einem elektrischen Handrührgerät cremig schlagen. 4 Eier unterrühren. Mehl, Backpulver und Kakao mischen und abwechselnd mit der Milch unter den Teig rühren.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit dem Teig bestreichen. Die Mandarinen auf dem Kuchenboden verteilen und den Kuchen in den Backofen schieben. Bei 200 °C (180 °C Umluft) 20 Minuten vorbacken.

Den Schmand mit 75 g Zucker und 3 Eiern glatt rühren. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und den Schmand drübergießen. Die restlichen 100 g Zucker mit den Kokosraspeln in einem Schälchen mischen und drüberstreuen. Zum Schluss 50 g Butter flöckchenweise auf dem Kuchen verteilen. Bei 200 °C (180 °C Umluft) 20 Minuten backen. Den Mandarinen-Kokos-Kuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

 

Stachelbeerkuchen mit Kokosraspeln

1,5 kg Stachelbeeren

450 g Mehl

400 g Butter, weich

300 g Zucker

200 g Sahne

250 g Kokosraspeln

125 g Marzipan, Rohmasse

75 g Butter

3 Ei

1 Päckchen Zitronenaroma

1 Päckchen Puddingpulver Vanille

Mehl für die Arbeitsfläche

 

Das Mehl in eine große Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken und 1 Ei, 200 g Zucker und das Zitronenaroma hinzufügen. 175 g Butter in Flöckchen draufsetzen und das Ganze zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Das Blech mit Backpapier auslegen. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, den Teig durchkneten, auf Größe des Backbleches ausrollen und drauflegen. Am Rand leicht hochdrücken.

Die Stachelbeeren waschen, verlesen und gut abtropfen lassen.

Den Kuchenboden mit 150 g Kokosraspeln bestreuen und den Stachelbeeren belegen.

Das Marzipan mit 75 g Butter mit einem Schneebesen oder einem elektrischen Handrührgerät cremig schlagen. Das Puddingpulver, 2 Eier und Sahne unterschlagen und die Creme auf den Stachelbeeren verteilen.

Für die Streusel 150 g Mehl, 100 g Kokosraspeln, 100 g Zucker und 150 g Butter zu einem krümeligen Teig verkneten und die Streusel auf dem Kuchen verteilen.

Das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und 50 Minuten bei 180 °C (160 °C) backen. Den Stachelbeerkuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
 

Weitere Kuchenrezepte

 

Diese Website durchsuchen: