© Iakov Kalinin - Fotolia.com (2)
[Ernährung] [Inhalt] [Naehrstoffe] [freie Radikale] [Energiebilanz] [individuelle Ernährung] [Diät] [alternative Ernährungsformen] [Nahrungsergaenzungen] [Ernaehrungspyramide] [Lebensmittel] [Salmonellen] [Säuren Basen] [Rezepte] [Fragen] [Kontakt]
[Ernährung]


 

 

 

Der richtige Umgang mit Lebensmitteln

Vorbereitung

Obst und Gemüse sollten unzerkleinert und möglichst erst kurz vor der Zubereitung gründlich gewaschen werden. Vermeiden Sie es zu lange im Wasser liegen zu lassen, sonst werden wertvolle, wasserlösliche Vitamine herausgelöst.

Da sich in bzw. direkt unter der Schale von Obst und Gemüse eine Vielzahl von Nährstoffen befindet, sollte die Schale möglichst mitgegessen werden. Bei besonders harten oder ungenießbaren Schalen sollte man so viel wie nötig, aber so wenig wie möglich entfernen.
 

© Ad van Brunschot - Fotolia.com

 

FL468x80


Zubereitung

Obst und Gemüse
Ein Teil des Obst und Gemüses sollte roh verzehrt werden, dadurch hat man die geringsten Vitaminverluste. Große Hitze und lange Garzeiten zerstören viele Vitalstoffe. Schonende Garverfahren, wie Dünsten und Dämpfen, sollten bevorzugt werden. Auf kurze Garzeiten und die richtige Gartemperatur achten. Mit Fett sollte man sparsam umgehen und auch wenig Wasser verwenden. Das vitaminreiche Kochwasser kann für die weitere Zubereitung von Soßen oder Suppen verwendet werden.

Damit die Lebensmittel auch bei der Verarbeitung und Zubereitung sicher und frei von gefährlichen Keimen bleiben, sollte man ein paar Hinweise beachten.

Fleisch
Fleisch, Hackfleisch und frische Bratwürste müssen vorbeugend gegen Krankheitserreger vor dem Verzehr gut durchgegart werden. Mindestens 10 Minuten bei 70 °C Kerntemperatur im Fleisch durcherhitzen.
Bei eingefrorenem Fleisch sollte man beim Auftauen darauf achten, dass der Fleischsaft separat aufgefangen wird und nicht mit rohen Lebensmitteln in Kontakt kommt.

Fisch
Für Fisch empfiehlt sich das Dünsten oder Dämpfen, wobei der Fisch im eigenen Sud bei geringer Hitzezufuhr gart und die wertvollen Nährstoffe weitestgehend erhalten bleiben.

Rohe Eier
Speisen, wie Mayonnaise oder Tiramisu, bei denen rohe Eier verarbeitet werden, sollten möglich umgehend verzehrt bzw. sofort in den Kühlschrank gestellt werden. Aber auch dort sollten sie nicht länger als 24 Stunden gelagert werden. Schwangere und ältere Menschen mit Immunschwäche sollten ganz auf rohe Eier verzichten.

Fertige Speisen
Fertige Speisen nicht zu lange warmhalten und möglichst unmittelbar nach der Zubereitung verzehren. Reste abkühlen lassen und im Kühlschrank lagern. Beim Aufwärmen darauf achten, dass die Speise gut durcherhitzt wird.

 

 

Diese Website durchsuchen:


Einkauf von Lebensmitteln
Lagerung von Lebensmitteln
Garverfahren und Garmethoden
Fachbegriffe bei der Zubereitung
 

ga_output_image;jsessionid=43A205BDB7A922E61856758B8C2FC91CCABGRSBQ