© Iakov Kalinin - Fotolia.com (2)
[Ernährung] [Inhalt] [Naehrstoffe] [freie Radikale] [Energiebilanz] [individuelle Ernährung] [Diät] [alternative Ernährungsformen] [Nahrungsergaenzungen] [Ernaehrungspyramide] [Lebensmittel] [Salmonellen] [Säuren Basen] [Rezepte] [Fragen] [Kontakt]
[Ernährung]
[Auflaeufe]
[Desserts]
[Eierspeisen]
[Fischgerichte]
[Fleischgerichte]
[Grillgerichte]
[Meeresfrüchte]
[Ofengerichte]
[Pasta]
[Pizza]
[Salate]
[Soßen]
[Suppen]
[Anfaenger]
[Schnelle Küche]
[Preiswerte Gerichte]
[Restekueche]
[Singlekueche]
[Mikrowellengerichte]
[Fertiggerichte aufpeppen]
[Fondue und Raclett]
[Partygerichte]
[Roemertopf]
[Wok und Pfanne]
[Internationale Küche]
[Alkoholfreie Getränke]
[Brot]
[Kuchen vom Blech]
[Torten]
[Kleingebäck]
[Muffins]
[Waffeln]
[Plaetzchen]
[Weihnachtsgebäck]
[Pralinen]


 

 

 

Ungarische Küche

Fischkroketten
Fleisch-Sauerkraut-Topf
Gulasch mit Kartoffeln
Kaltes Hechtsteak
Kalte Kirschsuppe
Lammkeule
Letscho

Pfannkuchentorte
Spareribs
Spinat-Rahm-Suppe
Weiße Bohnen

 

 

 

 

 

 

 

 

FL468x80

 

Fischkroketten

 

500 g Karpfenfilet

1 altbackenes Brötchen

2 Eier

1 Zitrone

50 g Mehl

50 g Semmelbrösel

5 EL Milch

3 EL Öl

½ Bund Petersilie

Salz und Pfeffer

Die Petersilie waschen, trocknen und fein hacken. Das Fischfilet ohne Haut in einer Küchenmaschine grob zerkleinern. Das Brötchen in der Milch 10 Minuten einweichen, anschließend mit der Hand ausdrücken und mit dem Fisch in einer Schüssel vermengen. 1 Ei und Petersilie hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Mehl in einen tiefen Teller füllen, 1 Ei in einem zweiten Teller verrühren und in den dritten Teller die Semmelbrösel schütten. Die Hände leicht anfeuchten und aus der Fischmasse Kroketten formen, 5 bis 6 cm lang. Die Kroketten erst in Mehl, dann in Ei und zum Schluss in Semmelbrösel wälzen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Fischkroketten darin portionsweise bei mittlerer Wärmezufuhr goldbraun braten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Zitrone in Spalten schneiden und zusammen mit den heißen Fischkroketten servieren.

 

 

 

 

 

Fleisch-Sauerkraut-Topf

 

1 kg Schweinefleisch

900 g Sauerkraut

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

2 EL Öl

900 ml Fleischbrühe

½ Bund Dill

Kümmel

Paprikapulver

Salz

Das Fleisch unter kaltem fließendem Wasser abwaschen, mit Küchenpapier trocken tupfen, vom Fett befreien und in mundgerechte Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und klein schneiden. Den Knoblauch schälen und durch die Knoblauchpresse drücken. Den Dill waschen, trocknen und fein hacken.

Das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin 8 Minuten andünsten. Die Fleischwürfel hinzufügen und unter mehrmaligem Rühren von allen Seiten braun anbraten. Kümmel und Dill dazugeben und mit der Brühe angießen. Bei geringer Wärmezufuhr 1 Stunde zugedeckt garen. 

Das Sauerkraut in einem Sieb gut abtropfen lassen und in den Fleischtopf geben. Mit 1 EL Paprikapulver würzen und weitere 45 Minuten schmoren. Zum Schluss den Fleisch-Sauerkraut-Topf mit Salz abschmecken und heiß servieren.

 

Gulasch mit Kartoffeln

 

900 g Rindfleisch, mager

400 g Kartoffeln

2 grüne Paprikaschoten

1 Tomate

2 Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

2 EL Öl, vorzugsweise Sonnenblumenöl

2,5 l Brühe, vorzugsweise Rinderbrühe

Kümmel

Paprikapulver

Salz und Pfeffer

Das Fleisch unter kaltem fließendem Wasser abwaschen, mit Küchenpapier trocken tupfen, vom Fett befreien und in mundgerechte Würfel schneiden. Die Tomate waschen, abtrocknen und klein schneiden. Die Paprika halbieren, entkernen, waschen und in schmale Streifen schneiden. Kartoffeln, Zwiebeln und Knoblauch schälen. Die Zwiebeln klein schneiden, die Kartoffeln in mundgerechte Würfel schneiden und den Knoblauch durch die Knoblauchpresse drücken.

Das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig andünsten. Die Fleischwürfel hinzufügen und unter gelegentlichem Rühren rundherum braun anbraten. Tomaten und Knoblauch hinzufügen und mit Salz, 2 EL Paprikapulver und einer Prise Kümmel würzen. Mit der Brühe angießen und 1 bis 1 ½ Stunden zugedeckt bei geringer Hitze schmoren lassen.

Die Kartoffeln und Paprika hinzufügen und das Gulasch weitere 25 Minuten köcheln lassen. Währenddessen gelegentlich umrühren.

Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken und heiß servieren.

 

Weitere ungarische Rezepte

 

Diese Website durchsuchen:

.